NagerInfoLemmingHamsterZwerghamsterMeerschweinchenChinchillaRatteMausDeguKaninchenRennmaus

Pünktchen

Am 19.02.2009 zog das Pünktchen hier ein. Bis dahin hatte ich mir recht erfolgreich eingeredet, dass ich keine weiteren Meerschweinchen mehr aufnehmen möchte, weil die Tierarztkosten langsam an die Substanz gehen und ich auch mal etwas kürzer treten wollte. Aber dann sah ich die Anzeige, in der Pünktchen angeboten wurde - und sie war grau weiß... ja nun was soll ich sagen, ich finde Rosettenmeerschweinchen einfach herzig, ich mag graue weiße Schweinchen, das Foto sprach mich auch sofort an und außerdem war sie allein und brauche also dringend Gesellschaft. Relativ kurzentschlossen rief ich an, erfuhr, dass sie im Januar 2006 geboren ist und seit dem fast immer allein gelebt hat. Zwei Tage später fuhr ich am Abend mit Inga nach Bielefeld, um die kleine Maus abzuholen. Leider war sie hier dann noch eine Weile allein, weil sie erstmal eine Zysten OP hinter sich bringen mußte und danach eine Woche auf der Kippe stand. Aber nun hat sie sich gut erholt und auch die Vergesellschaftung mit meiner Bande hat geklappt - auch wenn Madame zuerst jeden gebissen hat und sich sehr unkooperativ zeigte - nach nur drei Tagen war sie so im Rudel, als wäre sie immer schon da gewesen. Leider war sie immer kleiner als die anderen, über die 800 g Marke kam sie selten und sie hatte immer mal wieder gesundheitliche Probleme und machte mir immer Sorgen. Bis dann eine große Wucherung dem Kind Schmerzen bereitete, sie das Fressen einstellte und wir sie am 25.06.2011 gehen lassen mußten.

Als Erinnerung an eine ganz fabelhafte kleine Schweinedame hier ihre alte Fotogalerie:

In meinem Quarantänegehege gibt es einen Kuschelsack, da bin ich eingezogen und von hier aus erobere ich mir mein Futter. Pünktchen
Pünktchen Fressen kann ich auch hier aber auch schon ganz ohne Schutz. Die meisten Sachen kenne ich aber nicht - und mag ich auch nicht. Zuerst habe ich ja viel probiert, aber eigentlich finde ich jedes Futter doof.
Ich hatte riesige Ovarialzysten. Als ich hier eingezogen bin, dachte das Zweibein schon, ich wäre schwanger. Aber statt dessen hatte ich zwei große Zysten im Bauch. Die wurden am 25.02 heraus operiert. Zwei Stunden hat das gedauert und 80 ml Flüssigkeit haben sie aus mir raus gezogen. So eine OP macht schön schlank, vorher habe ich 898 g gewogen und hinterher noch 738 g. Aber nun mag ich gar nicht mehr fressen und schick ist so eine Narbe auch nicht und es tut weh... also ich kann euch sagen, mir gefällt es hier gar nicht mehr :( Pünktchen
Pünktchen Glücklicherweise gingen die schlimmen Schmerzen vorbei. Und nun stellt euch mal vor: ich bin gar nicht mehr allein! Eines Tages kam das Zweibein und hat mir keine blöden Medikamente und Spritzen mehr gegeben, sondern sie hat mich in ein gaaaanz großes Gehege gesetzt. Da war ich erstmal sehr aufgeregt, das kannte ich ja gar nicht - also bin ich los gegangen und wollte es mir ansehen. Aber stellt euch vor: hier war alles voll mit anderen Meerschweinchen. Das mochte ich erst gar nicht haben, ich hab sie alle angeklappert und gebissen. Aber trotzdem waren die nett zu mir, vor allem diese beiden auf dem Bild: Frau Wagner und Hexe. Die haben sich mit mir angefreundet und nun gehen wir immer zusammen zum Futter betteln...
Futter betteln kann ich schon besonders gut - Frau Wagner hat mir gezeigt wie das geht und seht ihr, ich kann das. Jedesmal wenn ich so am Gehegerand stehe, kommt das Zweibein und gibt mir Gurke, also das finde ich so prima, dass ich nun fast immer da stehe und bettle. Pünktchen
Pünktchen Manchmal bettle ich auch nicht am Rand, sondern von meinem sicheren Versteck aus. Diese ganzen Korkröhen hier sind wirklich klasse, da fühle ich mich sicher und kann trotzdem prima schauen, ob es was zu fressen gibt.
Und wenn die Bettelei dann erfolgreich war, verschwinde ich sofort mit meinem Gurkenstück nach Hinten ins Gehege. Am liebsten in die Strohberge. Hier kann Schwein dann in Ruhe fressen. Die anderen Meerschweinchen und ich, wir jagen uns manchmal gegenseitig das Futter ab, aber das macht eigentlich Spaß und es liegt immer genug rum, da bleibt Schwein nicht hungrig. Aber wenn ich keine Lust auf diese Spiele habe, dann gehe ich eben weg... das geht hier gut, hier ist ja sooooo viel Platz. Pünktchen
Pünktchen Nach dem Fressen und Rumalbern mit meinen Schweinefreunden ruhe ich mich sehr gern in meinem neuen, großen Kuschelsack aus. Also ich kann euch sagen, so ein Kuschelsack ist eine wirklich sehr feine Sache.
Aber unter einer Etage liege ich auch gern - am liebsten dann, wenn meine neue beste Freundin Frau Wagner neben mir liegt. Pünktchen
Pünktchen Da kann ich mich dann so richtig entspannen... *gähn*

Pünktchen jagt eine Tomate

Pünktchen zeigt hier, wie Schwein eine Tomate fachgerecht erjagt.

Beute ins Visier nehmen und anpierschen
Pünktchen jagt eine Tomate

Beherzt zubeißen und Beute packen
Pünktchen jagt eine Tomate

Beute zu sicher heranziehen und sichern
Pünktchen jagt eine Tomate

Und dann verspeisen - und zwar ganz, bevor die anderen Schweins merken, was da im Gehege lag...
Pünktchen jagt eine Tomate