NagerInfoLemmingHamsterZwerghamsterMeerschweinchenChinchillaRatteMausDeguKaninchenRennmaus

Zusammenführung von Kaninchen... und ihre Tücken / Teil 3

Verwendete Abkürzungen: TA= Tierarzt, TH= Tierheim, ZF= Zusammenführung

Mittlerweile hatten sich beide Gruppen gefestigt und alles lief sehr gut. Ich war sehr froh, dass sich die Tiere so gut verstanden auch wenn ich zwei Gruppen hatte. Aber wichtig war ja schließlich das Resultat und nicht was ich wollte.

Aber es währen ja nicht meine Tiere, wenn nicht wieder was schief laufen sollte.

Nach einiger Zeit wurde Speedy komisch und zickte rum. Wieder mal zum TA und forschen woher das auf einmal kam. Meine TA telefonierte mit der Hochschule in Hannover und klapperte noch andere TA´s ab. Mit dem Ergebnis, das die Kastration bei den Mädels damals nicht so gemacht wurde, wie es eigentlich üblich war. Meine Nins wurden damals bei einem anderen TA so kastriert, wie man es eigentlich bei Katzen macht. Ob es heute noch so üblich ist bei Katzen, entzieht sich meiner Kenntnis. Jedenfalls wurden damals bei Loona und Speedy nur die Eierstöcke entfernt und die Gebärmutter verblieb im Körper. Meine TA hat herausgefunden, das die Hörnchen, die an der Gebärmutter sitzen, bei dem OP-Verfahren nicht richtig entfernt werden können. Also mussten beide noch mal unters Messer.

Also beide noch mal OP um den Rest zu entfernen.

Beide hatten die OP gut überstanden und ich setze sie Abends wieder zu Louis ins Gehege, in der Hoffnung, das Louis dieses mal zahm blieb. Pustekuchen, bei Louis waren die Urinstinkte wohl stark vorhanden, denn er jagte beide Weiber. Kranke Tiere in der Gruppe duldete er nicht. Also musste Louis ausziehen und wurde zwangsläufig zum Einzelgänger.

Nach der Genesung der beiden Weiber also wieder ZF. Ich hasste mittlerweile diese Sache, da ich aus Erfahrung wusste, dass das wieder in die Hose ging. Nein, das ist kein Pessimismus, sondern reine Realität.

Also meine Küche wieder herrichten und die Fellmonster rein. Zuerst blieb es relativ ruhig, zumindest für meine Verhältnisse, aber die Tiere meinten es wieder anders.

Louis, Loona und Speedy
Kaninchen

Louis war der Meinung, den Weibern zeigen zu müssen, wer hier der Boss ist und die Einigkeit die mal geherrscht hatte, war weg. Als ob Louis vergessen hatte, das Speedy ja eigentlich ganz nett war und ihm die Öhrchen und Augen geputzt hatte. Der Lütte drehte hier auf und es kam was kommen musste. Loona hat in der Rangelei ein Loch im Rücken davon getragen und Speedy hatte eine Risswunde unter dem Bauch. Loonas Loch im Rücken wurde mit Leukasekegel behandelt und einem AB was dann oral gegeben wurde. Speedy musste leider wieder in Narkose, da auch die unteren Hautschichten genäht werden mussten.

So saßen Mutter und Sohn wieder einig zusammen, als ob nichts gewesen wäre.

Loona und Louis
Kaninchen

Speedy hab ich dann bei Pascal im Zimmer untergebracht, da die Wunde einfach zu groß war um mit ihr die ZF weiter zu machen.

Loona und Louis zogen dann wieder ins Wohnzimmer um und Speedy hatte ja ihr Krankenlager.

Ich überlegte dann fieberhaft, in welche Gruppe ich Speedy nun integrieren sollte. Kurzfristig hatte ich auch darüber nachgedacht, Speedy zu vermitteln, kam aber schnell zu dem Entschluss, das ich mich von ihr nicht trennen kann und will. Ich beschloß mein Glück mit Asterix und Sammy zu probieren. Speedy war mittlerweile fit für eine ZF und ich bereitete mich schon auf den Besuch beim TA seelisch vor.

Aber die Kaninchen hatten wohl mitleid mit mir und meinem Konto und sie benahmen sich richtig vorbildlich bei der ZF. Es wurde zwar gejagt und auch Fell gerupft, aber alles ganz harmlos. Es gab noch nicht mal Schrunden, was mich sehr erstaunte.

Sammy, Speedy und Asterix waren knapp eine Woche in der Küche und sie kuschelten schon zusammen. Ich beschloss die drei dann ins Büro, in das eigentliche Gehege, zurückzusetzen. Es wurde da noch mal gejagt, weil ich es nicht wirklich neutral bekommen hatte. Aber das ging zwei drei Tage so und dann war Ruhe.

Ich konnte es nicht glauben, eine ZF ohne den TA aufzusuchen, das war wie ein 6er im Lotto.

Sammy, Asterix und Speedy
Kaninchen

In dieser Konstellation blieben die Kaninchen, bis zu unserem Umzug, im April 2006 ins eigene Haus mit Garten.

Jeder ahnt jetzt was kommen muss, richtig. Die nächste ZF stand da schon in Planung.

Manche denken bestimmt, ich hab einen an der Waffel und würde aus den vergangenen ZF´s nicht gelernt haben. Das mag sein, aber ich bin sehr energisch und verliere meine Wünsche/Ziele nicht aus den Augen. Mein Wunsch/Ziel war es, eine Großgruppe in Außenhaltung zu haben. Und Kampflos aufgeben, gibt es bei mir nicht.

Wie es weiter ging ist hier nachzulesen:
Zusammenführungen von Kaninchen ... und ihre Tücken Teil 4

© Andrea Oschmann Juni 2010

Wenn Sie Fragen zu dem Bericht haben, wenden Sie sich bitte direkt an die Autorin:
diddi-pascal@htp-tel.de

Der Text und Bilder dieser Seite wurden uns freundlicherweise von Andrea Oschmann zur Verfügung gestellt und stehen unter ihrem Urheberrecht! Es ist nicht erlaubt den Text ungefragt zu kopieren und zu veröffentlichen, ebenso ist es untersagt Fotos zu kopieren oder direkt zu verlinken.

Für den Inhalt der Erfahrungsberichte sind ausschließlich die Autoren verantwortlich!