NagerInfoLemmingHamsterZwerghamsterMeerschweinchenChinchillaRatteMausDeguKaninchenRennmaus

Zusammenführung von Kaninchen... und ihre Tücken / Teil 4

Verwendete Abkürzungen: TA= Tierarzt, TH= Tierheim, ZF= Zusammenführung

Nun war es soweit und wir waren stolze Besitzer von einem kleinen Haus mit Garten. Mein Traum von einem Außengehege sollte wahr werden.

Denn machen wir uns nichts vor, 5 Kaninchen in einer Wohnung, dazu noch in zwei Gruppen, macht eine Menge Arbeit und Dreck noch dazu. Mein Mann und ich fieberten schon dem Auszug der Kaninchen entgegen, endlich kein Heu mehr in der Unterhose. Nein im Ernst, man kann noch so putzen und saugen, aber irgendwo bleibt das blöde Heu dann doch hängen.

Wir zogen Mitte April 2009 um und die Kaninchen zogen in den alten Bereich von dem Haus ein. Claudia hat mir bei vielen ZF´s schon zur Seite gestanden und so war es dieses mal auch. In der Zeit wo ich an Kartons schleppen war, passte Claudia auf die Nins auf und sollte das zerfleischen verhindern.

Immerhin war die alte Konstellation wieder vorhanden. Speedy, Sammy, Asterix, Louis und Loona. Bei der letzten ZF in der Zusammensetzung, hat ja Louis Asterix gezeigt, wer der Boss war. Meine Angst, dass das ganze wieder in Grün statt findet, kann wohl jeder nachvollziehen.

Es fand das übliche statt, jagen, in den Po beißen, Fell rupfen und fressen. Die ersten Stunden verliefen normal und ich konnte mich in Ruhe um meine Kartons kümmern.

Gegen Abend sagte Claudia zu mir, das Loona einen auf die Nase bekommen hätte, als sie ihre neugierige Nase verbotener Weise in einen Karton gesteckt hatte, wo Sammy drin saß. Tcha, da hatte die Tante eine zweite Hasenscharte verpasst bekommen. Man gut dass das während der normalen Sprechzeit von meiner TA stattgefunden hat, so brauchte ich wenigsten keine Notdienstgebühr bezahlen. Meine TA hat die Scharte geklammert und wir bekamen noch ein AB und Schmerzmittel mit nach Hause.

Kaninchen

Zu Hause verfrachtete ich Loona wieder zurück zu den anderen. Sie war ja nicht wirklich beeinträchtigt... beißen kann man auch mit Klammern an bzw. in der Schnute.

Das war zum Glück der einzigste Vorfall bei dieser ZF. Anscheinend hatten die Tiere Mitleid mit mir und haben es nur beim jagen und fellrupfen belassen.

Aber auch bei dieser ZF dauerte es lange, bis ich merkte, dass die Tiere sich untereinander akzeptierten.

Die Kaninchen saßen von Mitte April bis Anfang August 2009 in dem alten Bereich von dem Haus. Schließlich waren wir gerade umgezogen und so ein Außengehege entsteht ja auch nicht von heute auf morgen. Jedenfalls war die Gruppe soweit zusammen gewachsen, das kreuz und quer gekuschelt wurde.

Kaninchen

Der August kam und unser Außengehege stand endlich. So plante ich den Umzug der Kaninchen von drinnen nach draußen. Was ich bei meiner Planung nicht bedachte, war... es zogen noch zwei Kaninchen aus einem Notfall bei mir ein. Also wurde aus einem popeligen Umzug ins Außengehege, eine Groß-ZF im Außengehege.

Um aber die Übersicht zu behalten, bei meinen vielen ZF´s, werde ich davon im nächsten Teil berichten.
Zusammenführungen von Kaninchen ... und ihre Tücken Teil 5

© Andrea Oschmann Juni 2010

Wenn Sie Fragen zu dem Bericht haben, wenden Sie sich bitte direkt an die Autorin:
diddi-pascal@htp-tel.de

Der Text und Bilder dieser Seite wurden uns freundlicherweise von Andrea Oschmann zur Verfügung gestellt und stehen unter ihrem Urheberrecht! Es ist nicht erlaubt den Text ungefragt zu kopieren und zu veröffentlichen, ebenso ist es untersagt Fotos zu kopieren oder direkt zu verlinken.

Für den Inhalt der Erfahrungsberichte sind ausschließlich die Autoren verantwortlich!