glocke Winterwonderland glocke

Käsekuchen für die Adventsnachmittage

Zu einem gelungenen Adventsnachmittag gehört für mich ein leckerer Käsekuchen mit einer schönen Tasse heiße Schokolade. Deshalb hier mein Lieblingskäsekuchenrezept:

Zutaten:

  • 1 kg Magerquark
  • 200 g Zucker
  • 125 g Butter
  • 80 g Gries
  • 4 Eier
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Dose Mandarinen
  • 100 g Korinthen
Die Korinthen werden über Nacht in Rum eingelegt.

Die Zubereitung ist denkbar einfach: Ofen auf 180 Grad vorheizen. Eier trennen, Eiweiße mit der Hälfte vom Zucker schaumig fest rühren. Eigelb, Quark, restlicher Zucker, Vanillinzucker, Backpulver und Butter zu einem geschmeidigem Teig rühren. Anschließend den Gries einrieseln lassen, dann den Quark einrühren und die Korinthen sowie die Mandarinen dazu geben. Zum Schluss wird der Eischnee vorsichtig untergehoben (nicht mit dem Handrührgerät!). Eine normale Springform einfetten und gut mit Semmelbrösel ausstreuen, Teig hinein und ab in den Ofen auf mittlerer Schiene. Gut 3/4 bis 1 Stunde durchbacken, bis der Kuchen schön dunkelbraun geworden ist.

Variationen
Nicht jeder mag Korinthen. Statt dessen kann auch eine zweite Dose Mandarinen statt der Korinthen verwendet werden.
Alternativ können auch Sauerkirschen oder nach Geschmack eingelegte Pfirsiche, Birnen oder anderes Obst verwendet werden.
Auch ganz ohne Obst und Korinthen schmeckt der schnelle Käsekuchen ganz prima.
Wer den Teig gern ein wenig cremiger mag, der kann statt des Vanillinzuckers auch Puddingpulver nehmen.
Für den ganz besonderen Geschmack wird der Vanillinzucker durch ein Päckchen Orangenzucker ersetzt.

Käsekuchen

Kuchenklauende Marzipanmäuschen

Kennen Sie auch das Problem der gierigen Ehemänner, kuchenmopsenden Kindern - oder naschen Sie selber gern? Und dann kommt Besuch und der Kuchen ist schon angeschnitten? Sieht ja nicht so super aus, aber hier ist die Lösung für das Problem: Formen Sie einfach kleine Marzipanmäuse aus normaler Marzipanrohmasse. Das geht wirklich schnell, einfach einen runden Körper, vorn ein wenig spitz ziehen für das Mäulchen, dann zwei runde Plättchen als Ohren dran. Ein Schwänzchen hinten, 4 kleine Stücken Marzipan als Füßchen und mit Lebensmittelfarbe (oder Schokoladenstreuseln) 2 Augen drauf - und schon sieht der Kuchen nicht mehr so gemopst sondern gewollt angeknabbert aus.

Käsekuchen

Dieses Rezept und die Bilder stammen von Christine Wilde

©Nager Info   Impressum    Sitemap