glocke Winterwonderland glocke

Der kleine Roboter Marvin

von Christine
Jungs mögen eigentlich alle Roboter. Also war auch mal ein Robi Adventskalender fällig. Sehr begabt bin ich leider nicht, deshalb ist er sehr schlicht geraten (und der kleine Kerl ist schon 5 Jahre alt, von daher eingestaubt, eingerissen und nicht mehr sehr schön - als er neu war glänzte er wirklich mehr). Ich habe für diesen Robi einfach 2 Kartons genommen, einen großen für den gefüllten Bauch, einen kleineren für den Kopf. Der Bauch hat vorn und hinten eine Klappe, die mit einem aus Draht gebogenen Haken zum verschließen versehen ist. Der Kopf hat hinten eine Klappe (einfach zum einstecken), darauf steht eine 24 und darin ist das Geschenk untergebracht. Die Kartons habe ich mit Silberfolie verkleidet. Der Bauch ist mit 12 kleinen Schubkästen versehen die in der Mitte geteilt sind. Darin sind die Leckereien untergebracht. Die Schubkästen lassen sich zu beiden Seiten herausziehen und wurden mit den entsprechenden Zahlen von 1 - 23 versehen (so das also auf jeder Seite 12 Zahlen sind - Nikolaus bekam eine ganze Schublade, hatte also die 6 auf beiden Seiten). Die Beine bestehen einfach aus Küchenpapierrollen, die Arme aus Toilettenpapierrollen die ich aufgeschnitten und zurecht geklebt habe. Die Finger sind aus Pappmache, die Füße aus einfachen Holzklötzen (das gibt dem Robi die benötigte Schwere für einen sicheren Stand). Robi bekam dann noch ein einfaches Gesicht mit einer Pappnase (ursprünglich war es eine kleine Glühbirne die aber abhanden gekommen ist) und einen Mund aus zwei Silberfolienstreifen, dazu ein paar Antennen oben und an den Seiten vom Kopf und schon war der kleine Kerl fertig. Robi

Robi   Robi   Robi

©Nager Info   Impressum    Sitemap