NagerInfoLemmingHamsterZwerghamsterMeerschweinchenChinchillaRatteMausDeguKaninchenRennmaus

Unsere Zwerghamsterdame Berta

In der Nacht vom 19. zum 20.08.06 zog eine ganz besondere kleine Zwerghamsterdame bei uns ein: die dicke Berta. Geboren wurde sie im Herbst 2005 und zusammen mit einem Ferplast Miniplastikkäfig wurde sie an eine Familie verkauft, die schon bald mit ihr nichts mehr anfangen konnte und wollte. Im Februar wurde also eine "zu verschenken" Anzeige aufgegeben und so kam sie in eine kleine Notaufnahme für Mäuse und Hamster in Rendsburg, Nähe Kiel. Eigentlich sollte es nur ein kurzer Aufenthalt werden, aber Niemand interessierte sich wirklich für Berta und so kam es, dass andere Hamster und Mäuse die nach ihr kamen schon vor ihr die Notaufnahme verließen. Keiner wollte die kleine dicke Berta haben und jeder Interessent meldete sich nicht wieder. Ob es wohl daran lag, dass sie ein wenig rundlicher ist und "nur" ein wildfarbender Dshungare - davon gibts ja nicht gerade zu wenig? Mir wars egal, die kleine dicke Berta kam hier zumindest nicht durch die Gitterstäbe unserer Voliere...

Sie war allerdings schon krankmachend übergewichtig. Hier hat sie dann innerhalb weniger Wochen gut abgenommen und tobte mit Begeisterung durch ihre ganze Voliere. Den Namen Berta bekam sie in der Notaufnahme und da sie sicher an den Namen gewöhnt ist, wird sie diesen Namen auch behalten. Hier wurde daraus "die dicke Berta" als Anspielung - nein nicht auf ihre Figur - sondern auf die liebe Köchin aus dem Film Pünktchen und Anton von Erich Kästner

Am Abend des 9. Juli fand ich Berta völlig verändert vor: Mittags hat sie noch ganz normal einen Mehlwurm eingefordert, am Abend fiel sie immer zur Seite, ihr Auge war verklebt und sie zeigte alle Anzeichen eines Schlaganfalles. Der angerufene Nottierarzt wollte sich allerdings nicht wegen eines Hamsters in die Praxis begeben... am Morgen des 10.Juli konnten wir Berta nur noch einschläfern (allerdings gebe ich zu, es hätte ihr wohl kein TA helfen können).

Es ist wie ein Schock, das die kleine Bettelmaus nun nicht mehr da ist.

Ich vermisse dich kleine Berta!

Als Erinnerung an eine besondere Hamsterdame - Bertas bildergalerie

Berta noch in der Notaufnahme, mit diesem Bild überzeugte sie uns entgültig, dass sie die Richtige ist, um wieder ein wenig Leben in die Bude zu bringen:
Moppel Berta

Bei uns angekommen ist die Dame in der ersten Nacht gleich ins Sandgehege gezogen...
Berta im Gehege

Natürlich muss auch die Kolbenhirse energisch zerlegt werden...
Berta an der Kolbenhirse

"Ich bin nicht dick, ich sitze nur ungünstig beim Futtersammeln".
und ob sie zu fett ist, aber das werden wir hoffendlich ändern können ;)
Knutschkugelberta

Besonders niedlich sieht es aus, wenn sie sich auf ihren dicken Po setzt um einen Mehlwurm zu mampfen
Knutschkugelberta

Richtig gut findet Berta die Heuberge auf der Streuetage - hier wird gern und ausgiebig im Heu gewühlt und Heu macht ja auch optisch so schön schlank...
Berta im Heuberg

Allerdings, wenn Berta sich auf der Korkröhre streckt um ihr kleines Kork- und Streureich zu durchforsten, wirkt sie doch fast schlank
Berta auf Kork

Und hier der Beweis - das ausgestreckte Beinchen zeigt es deutlich - Berta bewegt sich auf 4 Füßchen vorwärts und das sogar mitunter richtig rasant...
Berta rennt

"Da kannste betteln so viel du willst, ich komm nicht zur Tür und raus will ich schon gar nicht"
Berta will nicht raus

"Aber das Ding da in Deiner Hand muss ich mir doch mal genauer anschauen"
Berta schaut

"Menno, ich bin gerade erst aufgewacht und noch ganz knitterig...."
Berta ist verknittert

"...sag mal ehrlich jetzt, mußt Du mich überallhin mit deiner Kamera verfolgen?"
Berta unter der Korkrampe

"Mir reichts, ich gehe!!!"
Bertas dicker Po

Ganz aktuelle Bilder von der nicht mehr dicken Berta gibt es hier:

Berta bettelt