NagerInfoLemmingHamsterZwerghamsterMeerschweinchenChinchillaRatteMausDeguKaninchenRennmaus

Kleines Notfallterrarium

Leider läuft es in der Lemminghaltung nicht immer alles nach Lehrbuch. Meine Lemmingdamen haben sich ab dem ersten Lebensjahr immer häufiger gestritten. Nachdem ein Lemming im Gehege verstarb wurde Lisp von ihrer Partnerin vertrieben, ihr Interesse an anderen Lemmingen ist leider gleich Null. Also musste diese etwa 15 Monate alte Lemmingdame ein Einzelapartment bekommen. Sehr glücklich sind wir nicht gerade darüber - allein schon, weil uns der Platz für ein zweites, großes Gehege fehlte. Mehr als 80 cm Breite waren in der Ecke wegen einer Fensterbank nicht möglich. Wir haben ein Terrarium mit den Maßen 80 x 50 x 80 cm besorgt. Es hat Vorne eine Höhe von 22 cm bis zu den Türen und kann deshalb dort nicht hoch eingestreut werden. Hinten ist es bis 30 cm hoch eingestreut (Rechts höher als Links), auf der rechten Seite haben wir noch zusätzlich einen Heuberg bis zur Ecketage auf 40 cm Höhe diese ist mit Moos ausgelegt. Auf einer Etage von 50 x 30 cm und einer Höhe von etwa 35 cm bieten wir Futter und Wasser sauber an, eine kleine Etage von 20 x 40 cm steht rechts darunter auf einer Höhe von 20 cm - diese Etage ist mit Einstreu bedeckt und sorgt dafür, das der Lemming von dort über eine Rampe hoch zur Futter Etage kommt. Unter der Einstreu befinden sich div. Holz- und Weidenbrücken, es gibt einige Häuser und natürlich das Wodent Wheel. Als weitere Aufgang zur Etage dienen dicke Äste und Korkplatten.

Terra

Die Belüftung in Terrarien ist meiner Ansicht nach gerade im Sommer nicht optimal. Deshalb habe ich kurzerhand eine recht eigenwillige Belüftung eingesetzt, nach dem Motto: "nicht schön, aber hilfreich" :
Terra

Mittlerweile haben wir eine der Glastüren durch ein festes Gitter ersetzt, das sieht doch zumindest etwas netter aus:
Terra

Dieses Terrarium ist sicher als Notfallgehege zu gebrauchen, aber es ist wohl deutlich zu erkennen, dass es nicht optimal ist.