Das Aquarium

Größe:
Das Aquarium hat die Maße 80 x 30 x 40 cm und fasst etwa 100 Liter Wasser. Das ist für so winzige Garnelen recht groß, sie verlieren sich ein bisschen darin, da sie sich aber sehr gut fortpflanzen, machen sie das durch die Menge an Garnelen wieder wett und sie bleiben ja nicht allein da drin

Aufbau, Technik und Einrichtung:

Als Bodengrund dient ein spezieller Garnelenkies mit einer Körnung von 0,2 - 1,2 mm in grün. Eine Heizung hält die Temperatur auf 23 °C. Das Becken verfügt über einen Innenfilter mit einer Leistung von ca. 700 l/h, er ist leicht gedrosselt, weil ich einen Schwamm um die Ansaugschlitze gewickelt habe, dadurch habe ich eine größere Schwammfläche im Becken, die gern von den Garnelen abgeweidet wird und die Junggarnelen werden nicht in den Filter gesogen. Der Filter ist mit Schwamm und Kohle bestückt bis das Becken ganz stabil ist, dann wird die Kohle durch Zeolith ersetzt. Da ich meine Becken gern offen habe, verwende ich nicht den mitgelieferten Deckel, sondern habe eine zwei Aufsatzleuchten 80 cm mit jeweils 20 Watt T8 Röhren, vorne Tropical und hinten Aqua Glo.

Als Deko habe ich in der Aquarienmitte Lochsteine und Wurzeln die mit verschiedenen Moosen bewachsen zusammen gestellt.

Aquarium

Pflanzen

Ich kann nicht alle Pflanzen im Becken benennen, da ich viele geschenkt bekommen habe. Auf der Wasseroberfläche schwimmt Froschbiss, Wasserlinsen sind natürlich da und Muschelblumen. Außerdem habe ich vermutlich: Gewöhnliche Wassernabel (Hydrocotyle vulgaris), Nixkraut (Najas Guadalupensis), Riesenwasserfreund (Nomaphila siamensis), Hornkraut (Ceratophyllum demersum ) , Amazonas-Schwertpflanze (Echinodorus grisebachi), goldbraune Ludwigie (Ludwigia repens), Zwergwasserkelch (Cryptocoryne parva), Zwergschwertpflanze (Helanthium tenellum), Mooskugeln, Javamoos und Perlmoos.

Mitbewohner

Blaue Posthornschnecken(Planorbarius corneus)
Turmdeckelschnecken(Melanoides tuberculatus)
Blasenschnecken (Physidae)

Pflege und Wasserwerte:
Zweimal in der Woche mache ich einen Wasserwechsel, dabei werden jedes Mal 20 l Wasser ausgetauscht, welches mit Tetra Aqua Safe aufbeteitet wird. Ich gebe dann außerdem Mineralien und Vitamine ins Wasser und reinige die Scheiben bei Bedarf. Mindestens einmal im Monat wird gegärtnert, dann müssen die Pflanzen ausgedünnt und beschnitten werden, die Wasserlinsen und den wild wuchernden Froschbiss entferne ich häufiger.

Die Wasserwerte aktuell: PH 7, kH 3, gH 6,5, NO2 < 0,1 (getestet mit Sera Tropftest).

Futter:
Im Becken befinden sich immer einige Schwarzerlenzapfen (Black Cones), damit der PH Wert etwas sinkt, diese werden gern von den Garnelen abgeweidet. Eichenblätter, Birkenblätter, Haselnussblätter, Brennnesselblätter und weitere gibt es zweimal die Woche überbrüht ins Becken. Ein großes Seemandelbaumblatt ist immer im Becken und wird ausgetauscht, wenn es fast zerlegt ist. Es gibt täglich pelletiertes Futter, reine Pellets aus Brennnessel, Löwenzahn, Möhre, Oregano, Paprika und Spinat abwechselnd. Dazu gibt hin und wieder Sera Shrimps-natural und Fischfutterflocken. Manchmal gibt es überbrühte Gemüsestückchen, aber die sind nicht soooo beliebt, getrocknete Pastinake hingegen wird begeistert aufgenommen. Das absoute Lieblingsfutter ist ohnehin der Löwenzahn in jeder Variation. Frostfutter oder auch andere tierische Nahrung gibt es nicht zusätzlich, da sich im Becken sehr viele Wasserflöhe und Ruderfußkrebse tummeln (ich habe sie dort angesiedelt und es hat geklappt) und ich davon ausgehe, dass die Garnelen sich daran selbst bedienen können.

Das ganz alte Aquarium

Größe:
Das Aquarium hat die Maße 35 x 30 x 30 cm und fasst also knapp 30 Liter Wasser bis zum Rand, nach Abzug vom Bodengrund und den 2 cm Rand oben, sind wohl etwa 25 l drin. Das war mir auf Dauer doch zu wenig, obwohl die Garnelen winzig sind. Sie vermehren sich sehr stark und brauchen deshalb viel Platz.

Garnelen Aquarium

Größe:
Das neue/alte Aquarium: Das Aquarium hat die Maße 60 x 30 x 30 cm und fasst also 54 Liter Wasser bis zum Rand, nach Abzug vom Bodengrund und den 2 cm Rand oben, sind wohl etwa 45 l drin. Das Becken, welches leider nur eine Woche heile blieb ... (siehe Tagebuch)
Garnelen Aquarium

Das Becken war toll, da aber Fische mit einziehen sollten, musste ein größeres Becken her
Garnelen Aquarium