Index

Nie allein!

Zusammen

Käfig

Garten

Zubehör

Futter

Kein Futter

Gesund

Verhalten

Spielen

Quiz

Links

Kaninchen zusammen bringen

Wenn ihr ein einzelnes Kaninchen habt und ihr wollt ihm einen Freund gönnen, dann müsst ihr euch an ein paar Regeln halten. Ihr dürft die Kaninchen nicht einfach so zusammen setzen. Genau wie ihr gern Freunde habt, aber nicht jeden neuen Freund sofort in eurer Zimmer lassen wollt, wollen Kaninchen nicht einfach ein fremdes Kaninchen bei sich im Käfig haben.
      zusammen

Zuerst solltet ihr genau feststellen, welches Geschlecht eurer Kaninchen hat, ihr müsst also herausfinden, ob es ein Junge oder ein Mädchen ist. Das kann euch ein Tierarzt oder auch ein Kaninchenzüchter genauer sagen. Habt ihr ein Weibchen, dann sollte ein kastrierter Junge dazu ziehen. Wenn ihr einen "Rammler" also einen Jungen, habt, dann muss dieser erstmal kastriert werden. Was kastrieren bedeutet, könnt ihr hier nachlesen: Nie allein - Kastration. Da der Rammler kurz nach der Kastration noch Babys machen kann, darf erst sechs Wochen nach der Kastration ein Weibchen zu ihm ziehen.

Fragt beim Tierschutzverein nach, ob es dort ein einsames Kaninchen gibt, welches das richtige Geschlecht hat und zu euch ziehen darf. Achtet darauf, dass es ungefähr gleich alt ist wie euer Kaninchen, damit sie sich gut verstehen. Eure Eltern werden euch dabei sicher helfen.

Knutschende Kaninchen

Zum Kennenlernen setzt ihr beide Kaninchen zusammen in einen Raum, in dem beide noch nicht waren (z.B. in den Flur oder in das Badezimmer). Wenn das nicht geht, dann setzt sie in ihren Auslauf, den ihr vorher reinigt. Gebt ihnen dort große Kartons mit vielen Eingangslöchern drin, verteilt Futter und Heu, damit die Kaninchen sich damit ablenken können. Zuerst werden die meisten Kaninchen ein wenig streiten, sie jagen sich, versuchen gegenseitig auf sich drauf zu springen, manchmal trommeln sie mit den Hinterläufen auf den Boden. Das ist alles harmlos und gehört dazu, wenn Kaninchen sich kennen lernen. Ihr müsst dann keine Angst haben, es sieht nur so wild aus, aber eigentlich passiert da nichts Schlimmes. Manchmal fliegt sogar Fell durch die Luft, aber das ist auch normal, wenn die Kaninchen Stress haben oder gerade im Fellwechsel sind, verlieren sie schnell Fell.

Erst wenn sich die Kaninchen gut vertragen und zusammen fressen, können sie in ihr Gehege einziehen. Das Gehege musst Du vorher sehr gründlich sauber machen und neu einstreuen. Sonst riecht das Gehege noch zu sehr nach dem Kaninchen, das zuerst da war und das mag das neue Kaninchen gar nicht gern.

Wenn sich die Kaninchen aber doch richtig beißen und vielleicht sogar Blut fließt, dann bitte deine Eltern, die Kaninchen sofort zu trennen. Dann fragt bei uns nach, was ihr tun könnt, damit die beiden sich noch vertragen, schreibt uns gleich eine Mail an: info@nager-info.de

Viele Informationen zur Vergesellschaftung, also zum Zusammenbringen von Kaninchen, die sich nicht kennen, findest du auch hier:

Kaninchen vergesellschaften

Warum du bitte keinen unkastrierten Bock zu deinem Weibchen setzt und warum es keine gute Idee ist, einmal Babys haben zu wollen, kannst du hier nachlesen:

Kaninchen Nachwuchs


Impressum