NagerInfoLemmingHamsterZwerghamsterMeerschweinchenChinchillaRatteMausDeguKaninchenRennmaus

Voliere für ein kleines Rattenrudel

Dieses Rattengehege hat die Maße Tiefe 53 x Breite 110 x Höhe 120 cm und hat (mit Boden) zwei Voll- und zwei Teiletagen. Der Rahmen ist aus Vierkantlatten aus dem Baumarkt gebaut, die Volletage ist aus einer ehemaligen Schranktür zurechtgesägt. Die Teiletagen sind aus Bastlerholz. Alle Holzteile wurden vor dem Verschrauben fünf Mal mit schadstoffarmen Spielzeuglack bestrichen (gibt es immer mal wieder für wenig Geld in Discountern), um den Käfig pipisicher zu machen. Die Front besteht aus 4 Flügeltüren, die das Putzen leicht machen. Außerdem ist es praktisch vier Türen zu haben, wenn man mal zum Füttern oder Medikamente geben nicht gleich den ganzen Käfig aufmachen will, um zu verhindern, dass die anderen Unruhestifter das Weite suchen.

Der ganze Käfig (bis auf die untere Hälfte der Rückwand) und die 4 Türen sind mit Volierendraht umspannt, der mit einem Holztacker angebracht wurde, auch die Käfigdecke ist aus Volierendraht, um das Einhängen von Utensilien zu erleichtern. Die Etagen und der Boden wurden zusätzlich noch mit Selbstklebefolie ausgeklebt um das Putzen zu erleichtern. Manche Ratten nagen Selbstklebefolien allerdings an, ebenso wie Holz, weswegen Aluschienen an den Holzkanten manchmal nötig sind. Für die unteren 25 cm des Käfigs wurde Plexiglas zugeschnitten und mit Reißzwecken angebracht, da diese Etage mit viel Hanf- oder Leinenstreu gefüllt wird, um den Ratten Buddelspaß zu ermöglichen. Der Käfig ist eher für junge Ratten gestaltet, da die Übergänge aus Drainagerohren (gelb), Seilen und Hängebrücken bestehen. Auch die Handtücher (rosa) und Fleeceschals (grau), die als Hängeetagen zusätzliche Abwechsung bringen sollen, sind eher was für agile Tiere. Ein Aufgang von der obersten zur untersten Etage ist ein Ikea-Hängeregal aus Stoff, in das Durchgänge geschnitten wurden (hinten links in grün). Es wird gleichzeitig als Ruheplatz verwendet.

Weidenbrücken, Baumstammhöhlen, Grasnester, Holzhäuschen und Hängematten dürfen natürlich nicht fehlen, ein Korb aus Kokosfasern beherbergt das Nistmaterial (Zeitungsschredder) und wird ebenfalls als Schlafplatz genutzt, wie auch ein Stück einer Teppichrolle (gibt's im Baumarkt umsonst). Hängehöhlen dürfen bei meinen Nasen nicht fehlen, sie lieben sie heiß und innig (hier: weiß und pink). Nur die oberste Etage ist abnehmbar. Dies ist wichtig, weil sie neben Schlafplatz auch als Haupttoilette für das kleine Geschäft benutzt wird, und dadurch sehr gut gereinigt werden muss. Das große Geschäft machen die Damen fast ausschließlich in ihren Toiletten auf dem Käfigboden, sodass der Käfig nur einmal pro Woche gereinigt werden muss.

Voliere für Ratten zu

Die Fotos und der Text dieser Seite wurden uns freundlicherweise von Birgit Schindler zur Verfügung gestellt. Sie können mit ihr im Rattenforum Kontakt aufnehmen, dort trägt sie den Nicknamen birkita.

Ein weiteres Rattengehege von Birgit Schindler können Sie hier anschauen:
Altersruhesitz für Rattendamen

Der Text und die Bilder dieser Seite stehen unter dem Urheberrecht von Birgit Schindler! Es ist nicht erlaubt, Fotos oder Text zu kopieren oder Fotos direkt zu verlinken.