Tins Wasserwelten???

Alle die zufällig hier her finden werden sich sicher fragen: "Wasser - für Nager - oder wie?". Denn eigentlich kennt man meine HP und die Domain diebrain als Nager Info Seite. Ja, Nager begleiten mich schon seit über 30 jahren und sie sind mittlerweile mein Beruf. Aber neben einem Beruf hat ja jeder Mensch auch noch Hobbys. Ich habe viele andere Hobbys und eines davon sind meine kleinen Wasserwelten. Schon als Kind war ich völlig begeistert von allem was im Wasser schwimmt, krebst und krabbelt, wobei ich immer mehr Begeisterung für Krebse und andere Wassertiere aufgebracht habe, als für Fische. Leider hatte ich als Kind nicht viele Möglichkeiten, aber die Yps Urzeitkrebse hatte ich selbstverständlich und meine waren lange bei mir, haben sich vermehrt und wurden liebevoll umsorgt bis zu ihrem schrecklichen Ende. Lange Zeit habe ich dann immer wieder mit dem Gedanken gespielt, mir eine Wasserwelt zuzulegen, aber je mehr ich über Aquarien und deren Technik nachlas, umso weniger traute ich es mir zu. Außerdem war ich mit den vielen Nagern die unsere Wohnung bevölkerten auch ausgelastet. Aber dann, 2005 traute ich mich wieder an ein Artemienbecken heran - und bin grandios gescheitert. Irgendwie wollte es gar nicht mehr so recht klappen mit den Wasserwesen und das hat mir den Mut vollends genommen. Erst 5 Jahre später traute ich mich wieder an die Artemien und diesmal mit Erfolg. Seit dem leben Artemien bei mir, mittlerweile auf der Fensterbank. Dann kamen die Nano Cubes, zuerst hatte ich darin Feenkrebse, mehr oder weniger, die wollten auch nicht recht, und Wasserflöhe und andere Lebewesen aus unserem Gartenteich.

Ende 2010 war es dann endlich so weit und ich bekam mein erstes "richtiges" Aquarium. Es war ein normales 54 l Becken, das ich gebraucht gekauft habe. Es verfügte über einen Hamburger Mattenfilter und eine Heizung und musste nur noch eingerichtet werden. Dort zogen meine ersten Garnelen ein, die Crystal Red. Von da an war ich kaum noch zu halten, ich war von den Garnelen völlig begeistert und es dauert nicht sehr lange, da wurde schon das nächste Becken aufgestellt und blaue Tigergarnelen zogen ein. Beide Arten vermehrten sich rasend schnell und ich hatte viel Freude an den Tieren. Aber dann wurde ich krank und hatte kaum noch die Kraft mich um die Becken zu kümmern, also gab ich sie schweren Herzens an einen Freund. 6 Monate später und wesentlich fitter bekam ich dann mein nächstes Becken, ein 100 l Aquarium in das wieder Tiger einzogen. Dort wohnen nun auch noch meine Zwergflusskrebse. Zwischenzeitlich hatte ich auch ein 30 l Becken mit Microkrabben, die sich aber leider nicht vermehrten und demzufolge ausstarben. Derzeit habe ich noch ein 100 l Becken mit Sakura Orange Garnelen, ein 30 l Becken mit Blue Jelly Garnelen und ein 30 l Becken mit Red Bee, Black Bee und Snow White. Und natürlich leben in allen Becken auch ganz tolle Wasserschnecken.

Anders als meine Nager Info sind die Wasserwelten nicht als Infoseite konzipiert und sie werden auch keine werden. Es gibt haufenweise tolle Seiten die im Internet ausführlich über die kleinen Wasserwesen informieren - besser als ich es könnte, denn ich bin kein Experte. Diese HP ist einfach nur eine kleine Hobbyseite mit der ich meine Freude über die Wasserwelten mit meinen Freunden teilen möchte.